German

Suche

Entstehung:

Der Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen, mit 6100 Einwohnern und einer Fläche von 586 km², wurde im Jahr 1996 von 7 steirischen Gemeinden gegründet. Der Naturpark Eisenwurzen ist geprägt durch eine vielfältige Natur- und Kulturlandschaft. Herrliche Wälder, weite Streuobstwiesen, romantische Almen und beeindruckende Flusstäler sind von den Berggipfeln der Gesäuseberge und des Hochschwab umgeben. Hammerherren, Köhler und Flößer prägten die Region in der Blütezeit der Eisenwurzen im 15. und 16. Jahrhundert, als das am steirischen Erzberg gewonnene Erz zu hochwertigen Edelprodukten in der Eisenwurzen verarbeitet wurde.

Aufgaben und Ziele:

Ein Naturpark ist ein geschützter Landschaftsraum, der aus dem Zusammenwirken von Mensch und Natur entstanden ist. Die Ziele sind in den Verordnungen des Naturparks verankert: Schutz, Bildung, Erholung und Regionalentwicklung. Nur durch das Miteinander dieser vier Funktionen kann ein positiver Nutzen für die Landschaft, die Natur und die Bevölkerung der Region erreicht werden. Um diese Aufgaben wahrzunehmen, gibt es im Naturpark ein eingespieltes Team, welches sich zur Aufgabe gemacht hat, den Naturpark in seiner Vielfalt und Unterschiedlichkeit den Menschen zugänglich zu machen. 


Unser Team:


Andreas Danner - Geschäftsführer

"Wir, die Naturparkler, möchten Sie gerne bei Ihrem Aufenthalt in unseren Naturräumen begleiten und Sie durch die Biodiversität sowie durch die geologischen Zeitzonen führen." Einen spannenden und erholsamen Aufenthalt wünscht Ihnen

Andreas Danner

Kontakt via E-Mail: andreas.danner[at]eisenwurzen.com

Spamschutz: Bitte [at] durch @ händisch ersetzen


Dr. Heinz Kollmann

Dr. Heinz Kollmann ist Geologe und erforscht die Eisenwurzen seit seiner Studienzeit. Seinen Bemühungen ist die Aufnahme des Naturparks in das Europäische Geopark-Netzwerk im Jahr 2002 zu verdanken. Bis heute ist er als erdwissenschaftlicher Vertreter des Natur- und Geopark tätig. 

Kontakt via E-Mail: heinz.kollmann[at]nhm-wien.ac.at

Spamschutz: Bitte [at] durch @ händisch ersetzen


Oliver Gulas MSc

"So viele Natur- und Kulturjuwele verstecken sich in unserer Region. Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, dass diese für die Zukunft bewahrt werden."

Oliver ist seit 2015 Projektmanager und studierte an der Karl-Franzens-Universität Graz Gebirgs- und Klimageographie. Unter seine Zuständigkeit fällt auch der Geopark.

Die Tätigkeiten als Projektmanager sind von Bund, Land und europäischer Union gefördert.

Kontakt via E-Mail: oliver.gulas[at]eisenwurzen.com

Spamschutz: Bitte [at] durch @ händisch ersetzen


DI Eva Maria Vorwagner

"Schützen durch Nützen" – Naturparke sichern durch zukunftsfähige Schutz-, Pflege- und Nutzungsformen gesunde Lebensgrundlagen für Pflanzen, Tiere und Menschen. Die Freude am gemeinsamen Erleben dieser Grundlagen ist mir wichtig und ich möchte mich daher beteiligen.

Eva Maria hat an der BOKU Wien Forstwirtschaft studiert und ist seit August 2016 unsere Biodiversitätsexpertin. Sie ist auch für die Naturparkschulen zuständig.

Die Tätigkeiten der Biodiveristätsexpertin sind von Bund, Land und europäischer Union gefördert.

 Kontakt via E-Mail: em.vorwagner[at]eisenwurzen.com

Spamschutz: Bitte [at] durch @ händisch ersetzen


Elisabeth Riegelthaler

"Der Naturpark und den Wert der intakten Natur sichtbar und erlebbar zu machen, ist mir ein wichtiges Anliegen."

Elisabeth ist seit 2014 für die Buchhaltung, die Schullandwochen sowie die Naturparkspezialitäten verantwortlich.

Kontakt via E-Mail: e.riegelthaler[at]eisenwurzen.com

Spamschutz: Bitte [at] durch @ händisch ersetzen


Andrea Matousch

"Wer den Weg zur Natur findet, findet auch den Weg zu sich selbst."

Andrea ist seit 2016 im Naturparkbüro tätig und ist für die Schullandwochen sowie für Büroorganisation zuständig

Kontakt via E-Mail: a.matousch[at]eisenwurzen.com

Spamschutz: Bitte [at] durch @ händisch ersetzen


top