deen

Alm & Wald

Kulturlandschaften Steirische Eisenwurzen

Der Naturpark Steirische Eisenwurzen besteht seit dem Jahr 1996 und ist mit seinen 58.600 ha der größte Naturpark der Steiermark. Er beherbergt spektakuläre Naturschauspiele, einzigartige Landschaftsräume und seltene Tier- und Pflanzenarten, die teilweise durch zusätzliche Kategorien unter besonderem Schutz stehen. Das gesetzliche Ziel der Naturparke ist der Schutz einer Landschaft in Verbindung mit deren Nutzung. Dabei sollen besonders wertvolle, prägende Kulturlandschaftsräume vor einer Zerstörung bewahrt und entwickelt werden. Geprägt ist die Region durch drei Kulturlandschaften: bewirtschaftete Wälder, Gewässer Enns und Salza, sowie Grünland.

Das gegenständliche Projekt fokussiert nun auf die beiden Kulturlandschaften Alm und Wald und umfasst in Summe 3 Ziele :

Ziel 1: Fokus Kulturlandschaft Alm

–          Arbeitspaket 1.1. Erhebung des naturschutzfachlichen und almwirtschaftlichen Zustands der Almen im Natur- und Geopark

–          Arbeitspaket 1.2. Etablierung von zwei Vorzeigealmen

–          Arbeitspaket 1.3. Vernetzung der AlmbewirtschafterInnen im Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen

–          Arbeitspaket 1.4. Bewusstseinsbildung für AlmbesucherInnen

Ziel 2: Fokus Kulturlandschaft Wald

–          Arbeitspaket 2.1 Öffentlichkeitsarbeit und Bildung

–          Arbeitspaket 2.2. Rolle des Natur- und Geoparks

–          Arbeitspaket 2.3. Naturparkwaldbewirtschaftung

–          Arbeitspaket 2.4. Evaluierung Trittsteinbiotope

Ziel 3: projektbezogene Öffentlichkeitsarbeit

Mit Unterstützung von Land Steiermark und der Europäischen Union.

Logoleiste Eler | Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen