Wild & Sanft

Herzlich willkommen in der Wildwasserregion
Steirische Eisenwurzen

UNESCO Global Geopark

Eine Oase der Erfrischung, fühlen Sie sich wohl und besuchen Sie ein wildes Reich der Natur. Entdecken Sie die Welt der Eisenwurzen, deren Kultur und deren Kulinarik.

Der Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen erstreckt sich über die Gemeinden St.Gallen, AltenmarktLandl  und Wildalpen. Unser Büro befindet sich in der Marktgemeinde St.Gallen und steht Ihnen für Auskünfte gerne zur Verfügung.  Unsere Gesäuse Partner begleiten Sie gerne bei Ihrer Reise durch eine wilde und zugleich auch sanfte Region!

Verkauf von heimischen Äpfel- und Birnensorten beim Abgabegarten in Wildalpen oder in den regionalen Landmarktfilialen (Landl, St. Gallen, Admont, Liezen oder Aigen/Ennstal).

Seltene Sorten in verschiedenen Größen erhältlich – bekanntes wie Lederapfel oder Williams Christbirne, aber auch Besonderheiten wie der „Gesäuseapfel“!
Ideale Obstbäume von Tafel über Wirtschafts- und Mostobst vorhanden und noch dazu dem heimischen Klima angepasst.
Alle Edelreiser kommen aus der Naturparkregion.

Aktuelles vom Natur- und Geopark

veröffentlicht vor 2 Stunden

Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen

❄️ Endlich ist er da - der erste Schnee ❄️ #steirischeeisenwurzen #naturpark #geopark #winterwonderland #ersterschnee ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

❄️ Endlich ist er da - der erste Schnee ❄️ #steirischeeisenwurzen #naturpark #geopark #winterwonderland #ersterschnee

veröffentlicht vor 21 Stunden

Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen

Neue Streuobstapfelsorte aus dem Naturpark: 😀 😎

GesäuseAPFEL 🍎🍏

Der Name Gesäuseapfel soll auf die Tourismusregion Gesäuse zwischen Wildalpen und Admont hinweisen sowie auf die traditionelle Verbundenheit im Osten des Bezirkes Liezen. Zwei Bäume dieser Sorte wurden in Wildalpen und Palfau entdeckt.

PFLÜCKREIFE: Ende September
GENUSSREIFE/HALTBARKEIT: Oktober bis November
ERTRAG UND EIGNUNG:
Wirtschaftsapfel. Auch im rauem Klima ein verlässlicher Träger.

Mehr Informationen zum Projekt: www.eisenwurzen.com oder bei Arche Noah Schiltern
Dieses Projekt wird unterstützt von Bund, Land und Europäischer Union.

#steirischeeisenwurzen #naturpark #geopark #gesaeuse #gibtkraft

Copyright Foto Arche Noah Schiltern
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Neue Streuobstapfelsorte aus dem Naturpark: :D 😎
GesäuseAPFEL 🍎🍏
Der Name Gesäuseapfel soll auf die Tourismusregion Gesäuse zwischen Wildalpen und Admont hinweisen sowie auf die traditionelle Verbundenheit im Osten des Bezirkes Liezen. Zwei Bäume dieser Sorte wurden in Wildalpen und Palfau entdeckt.
PFLÜCKREIFE:  Ende September
GENUSSREIFE/HALTBARKEIT: Oktober bis November
ERTRAG UND EIGNUNG: 
Wirtschaftsapfel. Auch im rauem Klima ein verlässlicher Träger.
Mehr Informationen zum Projekt: www.eisenwurzen.com oder bei Arche Noah Schiltern
Dieses Projekt wird unterstützt von Bund, Land und Europäischer Union.
#steirischeeisenwurzen #naturpark #geopark #gesaeuse #gibtkraft 
Copyright Foto Arche Noah Schiltern

veröffentlicht vor 3 Tagen

Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen

Neue Streuobstapfelsorte aus dem Naturpark: 😀 😎

WILDALPENER HUBERTUSAPFEL 🍎🍏

Einen nicht veredelten Einzelbaum dieser Sorte fand Oberförster Alfred Pfemeter in der Naturparkgemeinde Wildalpen Tourismus. Es handelt sich um einen Sämling der Sorte Früher Viktoria. Eine Bestimmung im Labor fand bereits 2016 statt.

PFLÜCKREIFE: Anfang bis Mitte September, früher Herbstapfel
GENUSSREIFE/HALTBARKEIT: Vom Baum weg genießbar, lagerfähig bis Anfang November
ERTRAG UND EIGNUNG:
Der Apfel ist sehr ertragreich und findet primär als schorffester Wirtschaftsapfel mit leicht bitterem Geschmack Verwendung.

Mehr Informationen zum Projekt: www.eisenwurzen.com oder bei Arche Noah Schiltern
Dieses Projekt wird unterstützt von Bund, Land und Europäischer Union.

#steirischeeisenwurzen #naturpark #geopark #gesaeuse #gibtkraft

Copyright Foto Arche Noah Schiltern
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Neue Streuobstapfelsorte aus dem Naturpark: :D 😎
WILDALPENER HUBERTUSAPFEL 🍎🍏
Einen nicht veredelten Einzelbaum dieser Sorte fand Oberförster Alfred Pfemeter in der Naturparkgemeinde Wildalpen Tourismus. Es handelt sich um einen Sämling der Sorte Früher Viktoria. Eine Bestimmung im Labor fand bereits 2016 statt.
PFLÜCKREIFE:  Anfang bis Mitte September, früher Herbstapfel
GENUSSREIFE/HALTBARKEIT: Vom Baum weg genießbar, lagerfähig bis Anfang November
ERTRAG UND EIGNUNG: 
Der Apfel ist sehr ertragreich und findet primär als schorffester Wirtschaftsapfel mit leicht bitterem Geschmack Verwendung. 
Mehr Informationen zum Projekt: www.eisenwurzen.com oder bei Arche Noah Schiltern
Dieses Projekt wird unterstützt von Bund, Land und Europäischer Union.
#steirischeeisenwurzen #naturpark #geopark #gesaeuse #gibtkraft 
Copyright Foto Arche Noah Schiltern
weitere Beiträge laden