Multiplikator Naturschutz

Verankerung der Bewusstseinsbildung und der Naturschutzarbeit im Natur- und Geopark

Ausgewählte Gebiete im Natur- und Geopark sollen in den kommenden Jahren verstärkt als Instrument der Naturschutz-Wissensvermittlung und Bewusstseinsbildung herangezogen werden. So soll die heimische Bevölkerung sowie Gäste das Potential eines intensiven Biodiversitätsschutzes/-erhaltes besser erkennen und verstehen.
Weiters wird innerhalb des Naturparkmanagements verstärkt auf die Säule Naturschutz gebaut. Hierfür bedarf es einer Neuorientierung bzw. einer Aktualisierung der Naturpark-Strategie.
Im Zuge von Multiplikator Naturschutz wird auch aktiv Naturschutzarbeit betrieben. Durch gezielte Maßnahmen wird versucht die Kulturlandschaft Streuobstwiese zu erhalten, zu pflegen und zu schützen.
Eine Veranstaltung in Form eines Diskussionsforums soll zudem helfen eine naturschutzfachliche Bewusstseinsbildung zu fördern und auszubauen. Diese Veranstaltung soll künftig als Plattform für naturschutzfachliche Wissensvertiefung sowie Wissensaustausch fungieren sowie eine stärkere Wahrnehmung von Naturschutzangelegenheiten erzeugen.

Mit Unterstützung vom Land Steiermark und der Europäischen Union.

Erste Projektergebnisse:

  • Die„Action Map“ des Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen  soll eine naturschutzfachliche Orientierung für den Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen bieten und Maßnahmen priorisieren, die in den nächsten fünf Jahre umgesetzt werden sollen. (Stand Oktober 2020)

01_natur-geopark-eisenwurzen_actionmap_final

  • Was ist los in unseren Wäldern“ – Videomitschnitt des Diskussionsforums vom 09.10.2020

https://www.youtube.com/watch?v=GatYqgWIGCg&t=1s

Logoleiste Eler | Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen