German

Suche


Wild und sanft

Herzlich willkommen in der Wildwasserregion Steirische Eisenwurzen!

      UNESCO Global Geopark und Mitglied im europäischen Geoparknetzwerk

Eine Oase der Erfrischung, fühlen Sie sich wohl und besuchen Sie ein wildes Reich der Natur. Entdecken Sie die Welt der Eisenwurzen, deren Kultur und deren Kulinarik.
Der Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen erstreckt sich über die Gemeinden St.Gallen , AltenmarktLandl  und Wildalpen . Unser Büro befindet sich in der Marktgemeinde St.Gallen und steht Ihnen für Auskünfte gerne zur Verfügung.  Spezialitätenpartner und Naturparkpartner begleiten Sie gerne bei Ihrer Reise durch eine wilde und zugleich auch sanfte Region!

Naturpark-Partner Package 2017

Buchbares Angebot: Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Weitere Informationen Unterkünfte: Naturpark-Partner


Sommerprogramm Juli und August

Das Wochenprogramm unseres Natur- und Geoparks im Juli und August ist für Gäste, aber auch Einheimische, ideal um die Region besser kennenzulernen und gleichzeitig mehr über Natur, Kulturlandschaft, Geologie und Kultur zu erfahren. Gleichzeitig kommt keine Gruppe zu kurz - für Sportbegeisterte als auch für Wissbegierige - für alle ist etwas dabei. Heuer ganz speziell ein Schwerpunkt rund um unser prägendes Kulturlandschaftselement Streuobstwiesen. Bei Fragen einfach das Naturparkbüro kontaktieren. Auf los geht's los: Auf das Bild klicken und einmal reinschnuppern:


Streuobst im Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen

Saisoneröffnung im Museum HochQuellenWasser am 1.5.2017 mit Sonderausstellung Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Am 1.5.2017 startete das Museum HochQuellenWasser wieder erfolgreich in die Sommersaison 2017. Dieses Jahr konnte in Zusammenarbeit mit dem Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen der Schwerpunkt ganz auf Streuobst, regionale Äpfel- und Birnensorten sowie Kulinarik der Naturparkspezialitätenpartner gelegt werden. Drei Meilensteine aus dem geförderten Leader-Projekt „Streuobst im Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen“ konnten den zahlreichen Besuchern präsentiert werden. Bis 26.10.2017 bietet sich nun für die interessierten Museumsbesucher die Möglichkeit die neue Sonderausstellung „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“, welche auf die regionalen Obstressourcen hinweist, zu besichtigen. Gleichzeitig wurde im Wildalpener Ortsteil Hopfgarten ein Streuobstgengarten feierlich eröffnet, welcher als Schaugarten für Interessierte frei zugänglich ist. Der Gengarten ist einzigartig in der Region und beinhaltet 60 verschiedene Äpfel- und Birnensorten aus der Eisenwurzen. Zum Teil sehr seltene und besondere Sorten können somit für Generationen erhalten werden. Passend zum Anlass konnte im Zuge des Leader-Projektes bereits eine neue „alte“ Sorte beschrieben werden: Der „Wildalpener Hubertusapfel“ - quasi vom Aussterben bedroht – kommt nur im Naturpark vor und wurde bei der Eröffnung ebenfalls präsentiert.

Mit Unterstützung vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft dem Land Steiermark und der Europäischen Union (LEADER).

Mehr Informationen über das aktuelle Projekt sowie unseren Streuobst-Sortengarten in Wildalpen finden Sie unter dem Kapitel "Streuobst im Natur- und Geopark"



Aufladung Biodiversität

Die Naturparke Steiermark legen in den Jahren 2016-2020 den Fokus ihrer Arbeit ganz zentral auf die Themen Naturschutz & Biodiversität. Dabei steht die Umsetzung der Ziele der Biodiversitätsstrategie Österreich 2020+ im Mittelpunkt. 

Erstmals sollen die Naturparke im Umsetzungsprojekt fachliche Unterstützung durch Biodiversitäts-ExpertInnen vor Ort erhalten. Mit der erstmaligen Ausstattung aller 7 steirischen Naturparke mit spezielle für das Thema Biodiversität verantwortlichen ExpertInnen soll eine entsprechende personelle und inhaltliche Aufladung einerhergehen. Unsere Biodiversitätsexpertin DI Eva Maria Vorwagner unterstützt unseren Natur- und Geopark seit August 2016. Vielfältige Bereiche des Naturparks wie zum Beispiel die Naturpark-Partner, Naturpark-Schulen oder Natur(park)juwele werden von ihr fachlich unterstützt.

Mehr Informationen: www.naturparke-steiermark.at



Hier steht Ihnen unser Imagefolder 2017 in Deutsch, zum Download bereit: 

Aktuelles und Veranstaltungen finden Sie auch auf unserer Facebookseite:


top